Logo

Kompetenz- und Informationszentrum
Wald und Holz

 

Wissenswertes

Wald und Boden – Wasserfilter und Wasserspeicher

Waldböden sind der größte Süßwasserspeicher Deutschlands. 98,3 Prozent des dort gewonnenen Wassers hat Trinkwasserqualität.

Wälder sind besonders häufig an Wasserschutzgebieten beteiligt: Über 40 Prozent der Fläche der deutschen Wasserschutzgebiete liegen im Wald. Rund 2,1 Millionen Hektar Wald sind Trinkwasserschutzgebiet.

Das hat seine Gründe: Waldböden sind der größte Süßwasserspeicher in Deutschland. Besonders die obere, humusreiche Erdschicht kann sehr viel Regenwasser aufnehmen und speichern. Bis zu 200 Liter Wasser können sich unter einem Quadratmeter Waldboden ansammeln.

Das Regenwasser sammelt sich in Poren, Ritzen, größeren Spalten und den unterirdischen Gängen der Tiere. Die Speicherfähigkeit korrespondiert stark mit der Durchwurzelung von Böden. Der Waldboden speichert Wasser nicht nur, er filtert und reinigt es während seiner Reise durch die Bodenschichten. Dafür sind mikroskopisch kleine Lebewesen, sogenannte Mikroorganismen, zuständig.

Die Baumartenzusammensetzung hat einen nicht zu unterschätzenden Einfluss auf die Wasserqualität: Generell wird unter Laubbäumen hochwertigeres Trinkwasser produziert als unter Nadelbäumen. So werden im Sickerwasser unter Laubbäumen geringere Nitratkonzentrationen gemessen, da die Auskämmung von Stickstoff geringer ist, die Durchwurzelungstiefe im Allgemeinen größer ist und die geringere Interzeption ein Mehr an Sickerwasser (Verdünnungseffekt) bedeutet.

Auch hinsichtlich der Speichermenge scheinen Laubwälder gegenüber Nadelwäldern im Vorteil zu sein: Nach den Ergebnissen zahlreicher Untersuchungen kann der Umbau nadelholzreicher Waldbestände zu Laubwald oder laubbetontem Mischwald zu einer deutlichen Erhöhung der Sickerwassermenge von bis zu 100 mm beitragen. Wie genau dies funktioniert, das untersucht ein Forschungsvorhaben des Waldklimafonds: WasMon - Monitoring der Versickerungsleistung bei grundwasserbetontem Waldumbau.

Weitere Infos zu Wald und Holz

Häufig findet man in Waldgebieten ein Hinweisschild auf ein Wasserschutzgebiet. (Quelle: bluedesign - stock.adobe.com)
Häufig findet man in Waldgebieten ein Hinweisschild auf ein Wasserschutzgebiet. (Quelle: bluedesign - stock.adobe.com)
Charta für Holz
Waldkulturerbe
Diese Internetseite verwendet Cookies, um die Nutzererfahrung zu verbessern und den Benutzern bestimmte Dienste und Funktionen bereitzustellen. Details
Cookies erlauben