Logo

Kompetenz- und Informationszentrum
Wald und Holz

 

Projekte - Details

Verbundvorhaben: Kostenreduktion und Effizienzsteigerung von Kurzumtriebsbewirtschaftung (Era-Net Bioenergy - CREFF), Teilprojekt 2: Wertsteigernde Konditionierung von Rohmaterial aus Kurzumtriebplantagen

Anschrift
Hochschule für Forstwirtschaft Rottenburg
72108 Rottenburg am Neckar
Schadenweiler Hof
Kontakt
Prof. Dr. Stefan Pelz
Tel: +49 7472 951-235
E-Mail: pelz@hs-rottenburg.de
FKZ
22010408
Anfang
01.09.2008
Ende
15.03.2012
Aufgabenbeschreibung
Eine wesentliche Zielsetzung des Arbeitspaketes ist es, Aufbereitungstechniken und -prozesse hoher Effizienz zu identifizieren und charakterisieren, die die Produktqualität steigern und dabei die verschiedenen Nutzungspfade (Energie, Papier und Holzindustrie) berücksichtigen. Ein wichtiges Teilergebnis erwarten wir ein Qualitäts-Management- und Entscheidungsfindungssystem für den kostenempfindlichen Bereich der Konditionierung von Rohmaterial aus Kurzumtriebplantagen. Der Fokus liegt dabei auf den Bereichen Lagerung, Trocknung und Dimensionierung basierend auf dem definierten Ausgangsmaterial Kurzumtriebholz und nimmt Bezug auf die Anforderungen eines „Design-Brennstoffes" der dabei aber gleichzeitig auch für den Marktbereiche Industrieholz tauglich ist.Das Simulationsverfahren soll in der Lage sein verschiedene Qualitäts- und Wuchseigenschaften zu berücksichtigen, so etwa den Feuchtegehalt oder die Stückigkeit des Materials. Darüber hinaus sollen verschiedene Klimasituationen abgebildet werden können. Identifikation und Systematisierung der Eigenschaften und Qualitätsparameter, die wichtige Endprodukteigenschaften beschreiben.Entwicklung von standardisierten und effizienten Methoden zur Bestimmung von Schlüsseleigenschaften und Entwicklung einer Apparatur zur Simulierung des Lagerverhaltens von Holzhackgut unter verschiedenen klimatischen und technischen Lagerbedingungen unter Berücksichtigung verschiedenartigen AusgangsmaterialsVor dem Hintergrund des Gesamtkonsortiums: Identifizierung und Weiterentwicklung von erfolgreichen Praxismethoden zur Lagerung, Dimensionierung und Trocknung von Holzhackgut. Ermittlung von technischen und ökonomischen Hemmnissen für eine produktive und effiziente Technologie. Pilotstudie an Anlagen der Industriepartnern Beschreibung der Produktivität und Kostensituation verschiedener Technologien. Die neuen optimierten Verfahren werden zusammen mit unseren Partnern im Rahmen des Projektes CREFF in der Praxis umgesetzt.

neue Suche

 
Charta für Holz
 
 
Waldkulturerbe
Diese Internetseite verwendet Cookies, um die Nutzererfahrung zu verbessern und den Benutzern bestimmte Dienste und Funktionen bereitzustellen. Details
Cookies erlauben