Logo

Kompetenz- und Informationszentrum
Wald und Holz

 

Projekte - Details

 

Verbundvorhaben: Sicherung der Nadelrohholzversorgung in Norddeutschland; Teilvorhaben 4: Ökonomische Bedeutung von Nadelholz für Forstbetriebe

Anschrift
Georg-August-Universität Göttingen - Fakultät für Forstwissenschaften und Waldökologie - Burckhardt-Institut - Forstökonomie und Forsteinrichtung
37077 Göttingen
Büsgenweg 5
Kontakt
Prof. Dr. Bernhard Möhring
Tel: +49 551 3934-21
E-Mail: bmoehri@gwdg.de
FKZ
22013112
Anfang
01.06.2012
Ende
31.08.2014
Aufgabenbeschreibung
Die Zielsetzung des Forschungsprojektes besteht darin, den Nadelrohholzbedarf für Nordwestdeutschland in den nächsten zwei Jahrzehnten zuverlässig zu prognostizieren, waldbauliche Entscheidungshilfen zur kurz-, mittel- und langfristigen Sicherung bzw. Steigerung des Nadelrohholzangebotes zu erarbeiten, Verwertungsstrategien vorzulegen, die eine nachhaltig gesicherte Produktion gewährleisten, und die Bedeutung des Nadelholzes für die Ertragslage der Forstbetriebe aufzuzeigen. Im Rahmen des ökonomischen Teilprojektes soll in einem ersten Schritt zunächst eine vergleichende Analyse der betrieblichen Ertrags- und Aufwandsverhältnisse der Hauptbaumarten auf der Basis von Betriebsergebnissen erfolgen. Im zweiten Schritt wird ein am Lehrstuhl des Antragstellers bereits vorhandenes dynamisches Betriebssimulations- und Bewertungsmodell weiterentwickelt, um veränderte waldbauliche Strategien ökonomisch bewerteten zu können. Dabei gilt es insbesondere auch, die dynamischen Aspekte der betrieblichen Zielgrößen Erfolg, Liquidität/Flexibilität und Stabilität/ Risikoarmut unter dem Aspekt der Nachhaltigkeit zu optimieren. Dieses strategische Planungsmodell (mit einem längerfristigen Planungshorizont) soll in einem dritten Schritt ergänzt werden durch eine Überprüfung der praktischen (operativen) Instrumente zur Umsetzung der neuen waldbaulichen Strategien auf der Fläche. Ziel ist es, Methoden der bestandesweisen Inventur und Nutzungsplanung anhand von „Musterbeständen" anzupassen.

neue Suche

 
Charta für Holz
 
 
Der Waldbeauftragte des BMEL Cajus Caesar; Bild: Thomas Imo/ photothek.net
Bundeslandwirtschaftsministerin Julia Klöckner mit dem Waldbeauftragten des BMEL, Cajus Julias Caesar.
Bild: Thomas Imo/photothek.net
 
Waldkulturerbe
 
Basisdaten Nachwachsende Rohstoffe
 
Diese Internetseite verwendet Cookies, um die Nutzererfahrung zu verbessern und den Benutzern bestimmte Dienste und Funktionen bereitzustellen. Details
Cookies erlauben