Logo

Kompetenz- und Informationszentrum
Wald und Holz

 

Projekte - Details

Untersuchungen zur verlustminimierten und humanhygienischen Lagerung von Feldholz

Anschrift
Leibniz-Institut für Agrartechnik und Bioökonomie e. V. (ATB)
14469 Potsdam
Max-Eyth-Allee 100
Kontakt
Dr. V. Scholz
Tel: +49 331 5699-312
E-Mail: vscholz@atb-potsdam.de
FKZ
22013699
Anfang
01.04.2001
Ende
27.02.2004
Aufgabenbeschreibung
Feldgehölze, d.h. schnellwachsende Baumarten, sind aussichtsreiche Energiepflanzen. Allerdings bereitet ihre Lagerung Schwierigkeiten, weil sie als Hackschnitzel mit hohen Wassergehalten um 50 % geerntet werden. Herkömmliche Hackschnitzel weisen ein erhebliches Mikrobenwachstum und damit hohe Trockenmasseverluste und arbeitshygienisch bedenkliche Pilzsporenkonzentrationen in der Luft auf. Ziel des Projekts ist es, geeignete Hackformate zu ermitteln, die minimale Verluste und humanhygienisch tolerable Pilzsporenbelastungen gewährleisten., und verallgemeinerungsfähige Grundlagen für wirtschaftliche Ernte- und Lagertechnologien zu entwickeln. Dazu werden im Modell-, halb- und großtechnischen Maßstab Langzeit-Lagerversuche mit verschiedenen Pappelhackformaten von 20 bis 150 mm Kantenlänge durchgeführt und dabei Trocknungsgeschwindigkeit, Trockenmasseverluste, Pilz und Hefebesatz, Strömungswiderstand, Sporenkonzentration u.a. gemessen. Im Ergebnis dieser Untersuchungen sollen Empfehlungen zur erforderlichen Häcksellänge, zur Erntetechnologie sowie zur Dimensionierung und zum Betrieb von Feldholzlagern ausgearbeitet und publiziert werden.
Ergebnisdarstellung
Ergebnisse liegen noch nicht vor.

neue Suche

 
Charta für Holz
 
 
Waldkulturerbe
Diese Internetseite verwendet Cookies, um die Nutzererfahrung zu verbessern und den Benutzern bestimmte Dienste und Funktionen bereitzustellen. Details
Cookies erlauben