Logo

Kompetenz- und Informationszentrum
Wald und Holz

 

Projekte - Details

Verbundvorhaben: Entwicklung und technologische Umsetzung tragender Profilstrukturen auf Basis von Holzfurnieren für ein ultraleichtes Stativ für Fotoanwendungen; Teilvorhaben 1: Konstruktive Aspekte der Stativentwicklung und Fertigung sowie Erprobung des Funktionsmusters

Anschrift
Berlebach Stativtechnik Wolfgang Fleischer
09619 Mulda
Chemnitzer Str. 2
Kontakt
Wolfgang Fleischer
Tel: +49 37320 1201
E-Mail: berlebach@t-online.de
FKZ
22030418
Anfang
01.10.2019
Ende
30.09.2021
Aufgabenbeschreibung
In dem Verbundvorhaben FURNIER werden in einer neuartigen Technologie erstmalig Holzfurniere hergestellt, die maßgeschneiderte Eigenschaften und komplexe anforderungsgerechte Geometrien aufweisen. Die Profile aus einheimischen Rohstoffen lassen eine hohe mechanische Tragfähigkeit, einen hohen Leichtbaugrad, einen geringen CO2-Fußabdruck sowie eine hohe Recyclingfähigkeit erwarten. Am Beispiel eines Leichtbaustativs erfolgt die Umsetzung einer prototypischen Demonstratorstruktur. Maßgebliche Zielsetzungen der Forschungsarbeiten sind: die Erarbeitung umfassender Kenntnisse zu den physikalischen, haptischen und optischen Eigenschaften des neuen Naturwerkstoffes, zur mechanischen Bearbeitung, der erforderlichen Bearbeitungsmaschinen der Profilstrukturen und Fügetechniken sowie zu den spezifischen Festigkeits- und Belastungseigenschaften, zum Quell- und Schwindverhalten bei praxisgerechten Umwelteinflüssen. Daraus folgt die Ableitung konstruktiver Anforderungen an Verbindungs- und Feststellelemente und Entwicklung derselben. Im Ergebnis erfolgt der Bau von Prototypen zur Bewertung der Funktionalitäten sowie zur Analyse der Marktakzeptanz. Praktische Fragen sind die Reproduzierbarkeit in der Fertigung und der Servicefreundlichkeit. Mit der Verbundstruktur des Furniers sind vielfältige Optionen verbunden, die im Verlaufe der Forschungsarbeiten bearbeitet und bewertet werden, wie etwa Variation der Faserorientierungen und Kombination mit anderen Holzarten. Es sind Modifikationen der Oberflächen vorgesehen, wie etwa durch die Kombination mit textilen Halbzeugen auf Basis von Vliesen, um die Widerstandsfähigkeit gegenüber mechanischen bzw. chemischen Einflüsse zu optimieren. Mit der Umsetzung profilierter Holzfurniere mit maßgeschneiderten Eigenschaften wird sich Stativtechnik Mulda sowohl national als auch international ein Alleinstellungsmerkmal erarbeiten.

neue Suche

Charta für Holz
Waldkulturerbe
Diese Internetseite verwendet Cookies, um die Nutzererfahrung zu verbessern und den Benutzern bestimmte Dienste und Funktionen bereitzustellen. Details
Cookies erlauben