Kompetenz- und Informationszentrum
Wald und Holz

 

Aktuelle Nachricht

Jugend forscht: Sonderpreise „Nachwachsende Rohstoffe“ winken

Anmeldeschluss am 30. November 2022

Endspurt: Noch bis Monatsende können sich experimentierfreudige Kinder und Jugendliche für die nächste Wettbewerbsrunde anmelden

Wer 2023 bei der nächsten Runde von Deutschlands bekanntestem Nachwuchswettbewerb dabei sein will, sollte sich noch bis zum 30. November auf https://www.jugend-forscht.de anmelden.

Die 58. Wettbewerbsrunde steht unter dem Motto "Mach Ideen groß!". Jugend forscht ermuntert alle interessierten Kinder und Jugendlichen, zu forschen, zu erfinden und zu experimentieren. Das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) trägt mit den Sonderpreisen „Nachwachsende Rohstoffe“ auf Regional- und Bundesebene, die mit je 75 € bzw. mit 1.500 € dotiert sind, dazu bei. Nachwuchswissenschaftlerinnen und Nachwuchswissenschaftler könnten zum Beispiel zu Biogas als Erdgasersatz forschen, neue Verfahren zur Renaturierung von Mooren entwickeln oder zum Aufbau klimastabiler Wälder beitragen.

Für die Anmeldung zum Wettbewerb reicht es aus, das Forschungsthema festzulegen. Weitere Informationen stellt die Stiftung Jugend forscht e. V. auf https://www.jugend-forscht.de zur Verfügung.

Pressekontakt:
Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe e.V.
Sandra Schröder

Tel.:        +49 3843 6930-111
Mail:       sandra.schroeder@fnr.de

News 2022-40

Wettbewerbsmotto Jugend forscht 2023 Bild: ©Stiftung Jugend forscht e. V.

Wettbewerbsmotto Jugend forscht 2023 Bild: ©Stiftung Jugend forscht e. V.