Kompetenz- und Informationszentrum
Wald und Holz

 

Aktuelle Nachricht

Tastaturklappern statt Hufgetrappel: FNR errichtet neue Büros im Gülzower Pferdestall

Umbau des denkmalgeschützten Fachwerkbaus bis Ende 2025

Nach der Baugenehmigung im April 2024 hat der Umbau des einstigen Pferdestalls aus dem Gutsensemble im mecklenburgischen Gülzow begonnen. Der Fachwerkbau wird sich in ein modernes Bürogebäude für 22 Mitarbeiter der Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe e. V. (FNR) verwandeln. Das Projekt verbindet im Sinne der Nachhaltigkeit die Erhaltung historischer Bausubstanz mit zeitgemäßer Nutzung.

Das vermutlich um 1800 als Pferdestall errichtete Bauwerk ist Teil des denkmalgeschützten Gutshofensembles in Gülzow nahe Güstrow, dessen Gutshaus der FNR seit 1995 als Hauptsitz dient. Bis Ende 2025 entstehen in dem lange ungenutzten Fachwerkbau neun Büros mit insgesamt 22 Arbeitsplätzen – sechs davon barrierefrei –, ein Konferenzraum und ein großes Lager. Die Herrichtung der neuen Räumlichkeiten ist aufgrund der wachsenden Mitarbeiterzahlen der FNR erforderlich; der Stall ist das einzige bislang noch unsanierte Gebäude des Ensembles.

Eigentümerin des Gebäudes und Bauherrin ist die Landgesellschaft Mecklenburg-Vorpommern mbH. Bauplanung und Bauleitung obliegen der Hochbauabteilung der Landgesellschaft in enger Abstimmung mit der Unteren Denkmalbehörde des Landkreises Rostock. Das zuletzt u. a. als Lagerstätte genutzte Bauwerk weist massive Schäden an der Fachwerkkonstruktion der Innen- und Außenwände auf. Nach Abbruch der nicht zur ursprünglichen Konstruktion gehörenden Einbauten beginnen die eigentlichen Umbauarbeiten am Rohbau.

Der Umbau des Gebäudes wird vom Land Mecklenburg-Vorpommern über das Ministerium für Klimaschutz, Landwirtschaft, ländliche Räume und Umwelt unterstützt.

Dokumentation und weitere Informationen:
https://baustoffe.fnr.de/bauen/umbau-pferdestall-fnr


Hintergrund:
Auf dem Gut Gülzow erfolgte seit 1939 und über das Weltkriegsende 1945 hinaus landwirtschaftliche Produktion in Verbindung mit Pflanzenzucht und Saaterzeugung. Mit der Einrichtung einer Forschungsstelle für Agrarbiologie und Pflanzenzüchtung der DDR-Akademie der Landwirtschaftswissenschaften 1951, aus der 1962 das Institut für Pflanzenzüchtung hervorging, entwickelte sich Gülzow zum landwirtschaftlichen Forschungsstandort. Nach Auflösung der Akademie 1992 und Etablierung der heutigen Landesforschungsanstalt für Landwirtschaft MV in den beiden benachbarten Institutsgebäuden ließ die Landgesellschaft MV das freigezogene Gutshaus unter nachhaltigen Kriterien ab 1993 für die Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe umbauen, die zwei Jahre darauf ihren Hauptsitz im Gutshaus bezog. 2011 richtete sich ein Teil der gewachsenen Belegschaft in dem aus nachwachsenden und natürlichen Materialien errichteten Neubau der FNR in unmittelbarer Nachbarschaft zum Gutshaus ein. Seit 2020 nutzt die FNR außerdem das zum Gutsensemble gehörige, zuvor durch die Landgesellschaft erworbene und sanierte Holländer- bzw. Melkerhaus.

Mit Sanierung und Umbau des denkmalgeschützten Pferdestalls setzen die Landgesellschaft MV und die FNR die nachhaltige Entwicklung am Standort fort. Bei der Umnutzung des historischen Gebäudes liegt der Fokus u. a. auf der Wiederverwertung vorhandener Bausubstanz und Materialien und der Verlängerung des Nutzungszyklus des betagten Bauwerks.

 

 

Downloads:

Foto 1: eingezäunter Fachwerkbau Pferdestall (2,7 MB)

Foto 2: Außenansicht Fachwerkbau Pferdestall (3,2 MB)

Foto 3: Beginn der Dacharbeiten am Gebäude (1,9 MB)

Foto 4: Innenansicht des Holztragwerks mit Ständern und Riegeln (1 MB)

Foto 5: 1782 errichtetes Gutshaus Gülzow (3,8 MB)

Fachlicher Ansprechpartner:

Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe e.V.
Daniel Martens
Tel.:        +49 3843 6930-373
E-Mail:   d.martens(bei)fnr.de

Pressekontakt FNR:

Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe e.V.               
Martina Plothe                                                               
Tel.: +49 3843 6930-311                                         
Mail: m.plothe(bei)fnr.de                                             

Pressekontakt LGMV:

Landgesellschaft Mecklenburg-Vorpommern
Katrin Lippmann
Tel.: 03866-404 210
Mail: katrin.lippmann(bei)lgmv.de

Gemeinsame Pressemitteilung der
Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe e. V. und der
Landgesellschaft Mecklenburg-Vorpommern

PM 2024-51

Der um 1800 als Pferdestall errichtete Fachwerkbau wird sich in ein modernes Bürogebäude verwandeln. Anschließend ist die Sanierung der Gebäude um das Gutshaus Gülzow komplett. Foto: FNR/ D. Martens

Der um 1800 als Pferdestall errichtete Fachwerkbau wird sich in ein modernes Bürogebäude verwandeln. Anschließend ist die Sanierung der Gebäude um das Gutshaus Gülzow komplett. Foto: FNR/ D. Martens

Bis Ende 2025 richtet die FNR in dem etwa 250 Jahre alten Bauwerk neun Büros mit 22 Arbeitsplätzen ein. Foto: FNR/ D. Martens

Bis Ende 2025 richtet die FNR in dem etwa 250 Jahre alten Bauwerk neun Büros mit 22 Arbeitsplätzen ein. Foto: FNR/ D. Martens

Im ersten Schritt nahmen Dachdecker ihre Arbeit auf. Foto: FNR/ D. Martens

Im ersten Schritt nahmen Dachdecker ihre Arbeit auf. Foto: FNR/ D. Martens

Das Holztragwerk mit Ständern und Riegeln bleibt beim Umbau erhalten. Foto: FNR/ M. Plothe

Das Holztragwerk mit Ständern und Riegeln bleibt beim Umbau erhalten. Foto: FNR/ M. Plothe

Die Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe e. V. bezog das 1782 errichtete Gutshaus Gülzow 1995 als Dienstsitz. Foto: FNR/ D. Peters

Die Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe e. V. bezog das 1782 errichtete Gutshaus Gülzow 1995 als Dienstsitz. Foto: FNR/ D. Peters

Logo der Landgesellschaft Mecklenburg-Vorpommern GmbH