Logo

Kompetenz- und Informationszentrum
Wald und Holz

 

Projekte - Details

 

Verbundvorhaben: Entwicklung eines Fachwerkträger-Konzepts für Spannweiten von bis zu 100 m unter Verwendung von Buchenfurnierschichtholz, Hybridträgern aus Nadel- und Buchenholz und Holzschrauben als Verbindungsmittel; Teilvorhaben 1: Wissenschaftlich-analytische Entwicklung und Untersuchung

Anschrift
Karlsruher Institut für Technologie (KIT) – Holzbau und Baukonstruktionen
76131 Karlsruhe
Reinhard-Baumeister-Platz 1
Kontakt
Dr.-Ing. Matthias Frese
Tel: +49 721 608-47948
E-Mail: matthias.frese@kit.edu
FKZ
22010017
Anfang
01.09.2018
Ende
31.08.2021
Aufgabenbeschreibung
Im Vorhaben wird ein schlichtes, zuverlässiges, wirtschaftliches und zeitgemäßes Fachwerkträger-Konzept für Spannweiten von bis zu 100 m entwickelt. Vorgesehene Komponenten sind herkömmliches Fichtenbrettschichtholz, das technologisch noch junge Buchenfurnierschichtholz und zu entwickelnde Hybridträger aus Nadel- und Buchenholz. Das Verbinden der beschriebenen Komponenten zum Fachwerkträger soll vorzugsweise durch selbstbohrende Holzschrauben gelingen. Buchenfurnierschichtholz ist hervorragend für Zugbeanspruchung geeignet. Das rechtfertigt die gezielte Erweiterung entsprechender materialgerechter Verwendungsmöglichkeiten. Hybridträger aus Nadel- und Buchenholz sind grundsätzlich für Biegebeanspruchung optimierte Bauteile. Ihre Verwendung ist jedoch selten. Aus diesen Aspekten hat sich das Projektziel von fanabu entwickelt, die spezifischen Leistungsmerkmale insbesondere von Buchenfurnierschichtholz, den beschriebenen Hybridträgern und Holzschrauben in Fachwerkträgern nutzbringend zu vereinen und für Bemessungsgrundlagen zu sorgen. Eine technisch-wirtschaftliche Nutzung des wissenschaftlichen Ziels soll bei den genannten nicht ausgeschöpften Potenzialen eine Veränderung zu Gunsten einer stärkeren Verwendung von Buchenholz im Bauwesen bewirken.

neue Suche

 
Charta für Holz
 
 
Der Waldbeauftragte des BMEL Cajus Caesar; Bild: Thomas Imo/ photothek.net
Bundeslandwirtschaftsministerin Julia Klöckner mit dem Waldbeauftragten des BMEL, Cajus Julias Caesar.
Bild: Thomas Imo/photothek.net
 
Waldkulturerbe
 
Basisdaten Nachwachsende Rohstoffe
 
Diese Internetseite verwendet Cookies, um die Nutzererfahrung zu verbessern und den Benutzern bestimmte Dienste und Funktionen bereitzustellen. Details
Cookies erlauben