Logo

Kompetenz- und Informationszentrum
Wald und Holz

 

Projekte - Details

Vorhaben (FSP-Brandschutz): Untersuchung material- und prozessbedingter Wechselwirkungen bei der Herstellung schwerentflammbarer Faserwerkstoffe unter Anwendung ökologischer Flammschutzmittel

Anschrift
Institut für Holztechnologie Dresden gemeinnützige GmbH
01217 Dresden
Zellescher Weg 24
Kontakt
Dr. Detlef Krug
Tel: +49 351 4662-342
E-Mail: krug@ihd-dresden.de
FKZ
22011316
Anfang
01.10.2017
Ende
30.09.2020
Aufgabenbeschreibung
Bis auf wenige Ausnahmen gelten Holzwerkstoffe (HWS) allgemein sowie Holzfaserwerkstoffe (HFWS) im speziellen als normal entflammbar. Da das Brandverhalten von HFWS aktuell nur durch kostenintensive sowie oftmals ökologisch u. toxikologisch bedenkliche Flammschutzmittel (FSM) unter Einbußen der Qualität verbessert werden kann, besteht akuter Forschungsbedarf. Im Projekt steht der Einsatz solcher FSM im Vordergrund, die die Nachteile konventioneller FSM, wie zu geringe Wirksamkeit, Toxizität, Umweltpersistenz, Bioakkumulation und Beeinträchtigungen von Materialeigenschaften auszugleichen versuchen. Im Fokus stehen deshalb FSM auf Basis pflanzlicher Poly-/Oligosaccharide u. Polyphenolen. Ein wichtiges Kriterium für die Eigenschaften von HFWS sind die Wechselwirkungen zwischen Faserstoff, Bindemittel und FSM. Ziel des Projektes ist die Bewertung des Einflusses dieser Wechselwirkungen zwischen Holzfaser, Bindemittel u. FSM auf die Eigenschaften der daraus hergestellten HFWS.

neue Suche

 
Charta für Holz
 
 
Waldkulturerbe
Diese Internetseite verwendet Cookies, um die Nutzererfahrung zu verbessern und den Benutzern bestimmte Dienste und Funktionen bereitzustellen. Details
Cookies erlauben