Logo

Kompetenz- und Informationszentrum
Wald und Holz

 

Projekte - Details

 

Verbundvorhaben: Verwertungsorientierte Untersuchungen an geringwertigen Laubholz-Sortimenten zur Herstellung innovativer Produkte; Teilvorhaben 5: Herstellung von Faserplattenwerkstoffen und Optimierung der Zerfaserungstechnologie

Anschrift
Fraunhofer-Institut für Holzforschung - Wilhelm-Klauditz-Institut (WKI)
38108 Braunschweig
Bienroder Weg 54 e
Kontakt
Dr. Dirk Berthold
Tel: +49 531 2155-452
E-Mail: dirk.berthold@wki.fraunhofer.de
FKZ
22016015
Anfang
01.04.2016
Ende
31.03.2019
Aufgabenbeschreibung
Vor dem Hintergrund der steigenden Nachfrage nach dem Rohstoff Holz, dem verstärkten Laubholzanbau, der drastischen Abnahme des Angebots an Nadelrohholz und der steigenden energetischen Verwertung von Laubholz ist es das vorrangige Ziel des Projektes, auf der Basis des ermittelten Holzaufkommenspotenzials geringwertiger Laubholzsortimente konkrete Verwertungsmöglichkeiten für geringwertige Laubholzsortimente bis hin zur Industriereife zu entwickeln. Frühere Studien haben sich mit dem Ersatz von Nadelholz durch eine einzelne Laubholzart bei der MDF und HDF-Produktion beschäftigt. Tatsächlich werden aber in der Regel gemischte Laubholzsortimente im Werk angeliefert und dort aus Kosten- und Zeitgründen nicht mehr getrennt. Demzufolge finden Laubholzgemische und nicht einzelne reine Laubholzsortimente Eingang in die Produktion. Über die Wechselwirkung im Produkt aber auch im Prozess ist bisher nichts bekannt. Diese Lücke soll im Rahmen dieses Teil-Projekts (TP 5) geschlossen werden. Ein Hauptanliegen dieses Teilprojekts (TP 5) besteht darin, eine möglichst große Menge des bisher primär für die Faserplattenproduktion eingesetzten Nadelholzes durch geeignete Laubholz-(Misch-)-Sortimente zu substituieren. Hierfür werden die Laubholzsortimente Buche, Esche und Birke zusammen mit Fichtenholz (Referenz) zu Faserstoffen unter Variation der Aufschlussparamter (Holzartenanteile, Mahlscheiben-Konfiguration, Aufschlussbedingungen, Mahlplattenabstand) zerfasert. Anschließend erfolgt eine Bewertung der erzielten Faserqualitäten und die Herstellung sowie Prüfung von MDF und HDF. Anhand der gewonnenen Erkenntnisse erfolgt die Optimierung des Prozesses und der Produkte.

neue Suche

 
Charta für Holz
 
 
Der Waldbeauftragte des BMEL Cajus Caesar; Bild: Thomas Imo/ photothek.net
Bundeslandwirtschaftsministerin Julia Klöckner mit dem Waldbeauftragten des BMEL, Cajus Julias Caesar.
Bild: Thomas Imo/photothek.net
 
Waldkulturerbe
 
Basisdaten Nachwachsende Rohstoffe
 
Diese Internetseite verwendet Cookies, um die Nutzererfahrung zu verbessern und den Benutzern bestimmte Dienste und Funktionen bereitzustellen. Details
Cookies erlauben