Logo

Kompetenz- und Informationszentrum
Wald und Holz

 

Projekte - Details

Verbundvorhaben: Entwicklung von Methoden und Verfahren zur flächendeckenden und homogenen Generierung von Waldparametern auf der Basis digitaler Oberflächenmodelle aus Luftbilddaten; Teilvorhaben 2: Nordwestdeutsche regionalspezifische Waldformationen

Anschrift
Nordwestdeutsche Forstliche Versuchsanstalt
37079 Göttingen
Grätzelstr. 2
Kontakt
Dipl.-Forstwirt Jörg Ackermann
Tel: +49 551 69401-127
E-Mail: joerg.ackermann@nw-fva.de
FKZ
22024816
Anfang
01.06.2017
Ende
31.12.2020
Aufgabenbeschreibung
Gesamtziel des Projektes F³ ist die Entwicklung von Methoden und Verfahren zur Generierung großflächig flächendeckender, räumlich expliziter und einheitlicher Waldparameter. Sie basieren auf Oberflächenmodellen, welche aus digitalen Luftbildern der landesweiten Befliegungen der Landesvermessungsämter abgeleitet werden. Hierfür und für die Herleitung der Walddaten sollen standardisierte Verfahren entwickelt werden, welche eine flächendeckend hoch aufgelöste und regelmäßig aktualisierbare Datengrundlage für die nachhaltige Waldwirtschaft in Deutschland bereitstellen. Technische Ziele sind automatisierte Prozessketten und die Organisation der Verarbeitung großer Datenmengen. Die Standardisierung und Harmonisierung der ablaufenden Prozesse gewährleistet eine hohe Vergleichbarkeit und Reproduzierbarkeit darauf aufbauender Datenanwendungen. Das Projekt ist in vier Arbeitspakete untergliedert. Arbeitspaket 1 umfasst in 5 Teilpaketen das Projekt- und Datenmanagement, die Ergebnisveröffentlichung und in einem eigenen Teilpaket die Analyse des Datenschutzes und der Datenzugriffsrechte bei der Umsetzung der im Projekt entwickelten Verfahren. Arbeitspaket 2 beinhaltet die Methodenentwicklung und -umsetzung der homogenisierten Berechnung von Bestandesoberflächen aus digitalen Luftbildern. Arbeitspaket 3 baut auf den in AP 2 erzeugten Daten auf und umfasst die Entwicklung und Umsetzung von einheitlichen Verfahren zur Ableitung forstlicher Strukturparameter. In Arbeitspaket 4 werden in 3 Unterarbeitspaketen Verfahren zur Ableitung von Holzvorrats- und Biomassedaten aus den Oberflächenmodellen entwickelt. Die Arbeitspakete werden jeweils von beiden Kooperationspartnern in enger Abstimmung bearbeitet, um die Einheitlichkeit und Allgemeingültigkeit der zu entwickelnden Verfahren zu gewährleisten. Verfahrenstests werden anhand von Modellgebieten durchgeführt.

neue Suche

 
Charta für Holz
 
 
Der Waldbeauftragte des BMEL Cajus Caesar; Bild: Thomas Imo/ photothek.net
Bundeslandwirtschaftsministerin Julia Klöckner mit dem Waldbeauftragten des BMEL, Cajus Julius Caesar.
Bild: Thomas Imo/photothek.net
 
Waldkulturerbe
Diese Internetseite verwendet Cookies, um die Nutzererfahrung zu verbessern und den Benutzern bestimmte Dienste und Funktionen bereitzustellen. Details
Cookies erlauben